Die Geschichte der Kartoffel

Die Kartoffel ist ein vielseitiges Gemüse. Vor ca. 500 Jahren kam die Kartoffel von Spanien nach Europa und Friedrich der Große war es, der aufgrund des siebenjährigen Krieges und der darauf folgenden Hungersnot im 18. Jahrhundert befahl »Baut Kartoffeln an«!

Ursprüngliche Bedeutung der Kartoffel

Die Kartoffel als Zierpflanze, das kann sich heute keiner mehr vorstellen. Im Gegenteil, heute gehört die Kartoffel zu unseren wichtigsten Grundnahrungsmitteln.

Das Schöne und Wertvolle an unserer Kartoffel ist doch ihre vielseitige Verwendbarkeit, egal ob zum Beispiel deftig als Röstkartoffel, als herzhafte Suppe oder als süße Nachspeise wie zum Beispiel Kartoffelschmarrn.

Wenn man sich einmal vorstellt, es gäbe keine Kartoffel, dann würde uns doch auch der beste Schweinsbraten nicht mehr schmecken ohne einen guten, leckeren Kartoffelknödel.

Kontakt Seitenanfang